HALLO, ICH BIN STEFANIE

Seit ich 19 bin, lebe ich mit Fibromyalgie. Heute geht es mir einigermaßen gut. Aber an den ersten Tag, an dem ich mit Fibromyalgie-Schmerzen aufgewacht bin, kann ich mich noch genau erinnern. Es kam über Nacht und ich hatte keine Ahnung was das sein soll. Mein ganzer Körper war Schmerz.

Schön das DU mich hier gefunden hast. Zusammen wird es uns besser gehen. Versprochen. Es gibt sehr gute Wege in und aus diesem Fibro-Nebel. Ich zeige Dir gerne einige Abkürzungen und freue mich auch darauf von Dir zu lernen. Herzlich Willkommen auf meinem fibro.blog.

Das erste Mal – ein Schock.

Ich bin aufgewacht vor Schmerzen. Meine Gelenke geschwollen. Mein Kopf ein einziges dumpfes Pochen. Was passiert hier gerade? Was ist das? Warum ich? Warum jetzt?

Dann fing der Ärzte- und Heilpraktiker Marathon an. Bei meinem zigsten Arztbesuch wurde mir gesagt, ich hätte rheumatisches Fieber. Das war das erste und einzige Mal, dass ein rheumatischer Titerwert in meinem Blut nachgewiesen wurde.

Die Vorgeschichte meiner Fibromyalgie findest du hier: Fibromyalgie und der Auslöser

Tja… ein Weg mit vielen Tiefen, starken Schmerzen, aber auch immer wieder Hoffnung und HIlfe. Du kennst das wahrscheinlich. Endlose Arztbesuche, viele Untersuchungen, unterschiedlichste Therapien, überall fragende Gesichter, viel Unverständnis… aber auch Licht am Ende des Tunnels. Im Endeffekt eine komplette Lebensumstellung.

www.fibro.blog : Warum ein Blog über Fibromyalgie?

Heute… fast 20 Jahre später… habe ich immer noch Fibromyalgie. Aber ich habe Wege gefunden mit dieser unheilbaren Krankheit zu leben. Mein Mann hilft mir seit der ersten Stunde – obwohl es für Ihn auch oft sehr hart ist. Diese Krankheit stellt Beziehungen und Freundschaften vor Abgründe, die manchmal unüberwindbar erscheinen.

Aber Fibromyalgie bietet auch Chancen. Chancen auf mehr Achtsamkeit. Sich der essentiellen Dinge im Leben bewusst zu werden – für mehr reicht es nämlich oft nicht.

Wir haben so viel ausprobiert und gelernt. Es gibt so viel Unwissen und Halbwahrheiten zum Thema Fibromyalgie. Guter Rat ist deshalb sehr wertvoll. Ich hätte mir eine erfahrene Freundin gewünscht, die mir mit Rat und Tat zur Seite steht. Die mir mit Ihrer Erfahrung zeigt wie ich zurecht kommen kann. Ich hätte viele Sackgassen und viel Geld gespart.

Ich möchte gerne diese Freundin für Dich sein. Durch den fibro.blog möchte ich auch Dir helfen Deinen Weg aus dem Nebel zu meistern. Gemeinsam finden wir schneller neue Lösungen zum Thema Fibromyalgie und auch mehr Verständnis bei Freunden und Familie. Ich freue mich darauf von Dir zu lesen und Neues von Dir zu lernen. Durch den Austausch hier, wurde schon vielen geholfen. Nicht zuletzt mir. Das motiviert mich sehr weiter zu machen.

Seit über 15 Jahren lebe ich zusammen mit meinem Mann in Südamerika. Zurzeit arbeiten wir an einem natürlichen Wirkstoff-Komplex für Fibromyalgie. Alles aus dem Dschungel, alles über Jahre von uns ausprobiert. Das wird gut. Dazu bald mehr.

Neu leben lernen..

Ich war so oft verzweifelt und am Ende. Wieder ein Rückschlag, wieder ein neues Symptom.. usw. Du kennst das. Wie soll es weiter gehen? Aber wir geben nicht auf. Einen Schritt zurück.., zwei Schritte vor. Langsam wird es besser. Stabiler. Natürlich wollen wir mehr Verständnis für unsere Situation. Aber vor allem wollen wir weiter kommen, wieder mehr Lebensqualität! Das willst Du doch auch oder? Dann lass uns zusammen etwas verändern. Für Dich, für mich und allen die Hilfe mit Fibromyalgie brauchen.

Schreib mir. Jederzeit. – Was hast Du erlebt? Was hilft Dir? Was für Erfahrungen hast Du bisher gemacht? Wie ernährst du dich? Wie sind deine Fibromyalgie-Symptome? Wie gehst du damit um? Welche Tipps und Tricks hast Du für Dich schon entdeckt? So können wir uns gegenseitig austauschen, helfen und Mut machen.

Also… fangen wir an, unser Neues Leben – mit Fibromyalgie.

Ich weiß genau wie schwer das ist und wie schlecht es Dir oft geht. Aber es wird besser. Versprochen.

Fühl Dich fest umarmt!

Deine Stefanie

2 Kommentare zu „Über mich“

  1. Hey,

    ich bin die Jean(y). Ich hab seit ca. 1 1/2 – 2 Jahren Fibro. Ich habe extreme Muskelverhärtungen im Rücken, Schultern, oberarmen und in meinem Zwerchfell. Meine Finger sind Steif und auch mein rechten Knie. Ich habe extreme Kraftverluste…kann meine Haare selbst nicht mehr waschen und benutze inzwischen Hilfsmittel um im Bad selbstständiger zu sein. Mein Mann hilft mir bei allem seit Tag 1. Meine Psyche leidet sehr darunter. Ich hab auch das so genannte „Fibrofog“ ich vergesse viel und schnell, Wortfindungsstörung, benutze falsche Wörter und habe keine Konzentration mehr. Das macht mir am meisten zu schaffen.. Bin schnell kaputt und keiner kann mich so richtig verstehen..Ich hab viele gute Freunde und Familie die helfen, doch fühl ich mich weiterhin sehr einsam..

    Vlt tut mir dieser Versuch gut.

    LG

    1. Jean! Schön das Du Deine Erfahrung mit mir/uns teilst. Ja hier ist es gerade auch wieder schwierig.. Aber ich darf mich nicht beschweren. Mein Mann hilft mir auch sehr und ich hatte lange keinen Schub mehr. Jean, was machst Du damit es besser wird? Du hast bestimmt schon unterschiedliche Sachen ausprobiert oder? Wie ist es mit 5htp? Das hat mir sehr geholfen. Ich habe ein super Schmerzöl gefunden und bereits etwas zur Familie nach Deutschland geschickt. Vielleicht willst Du das mal probieren? Schreibe mir gerne eine email. Viel Kraft & halte durch. 🙂 Deine Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top