Zu erst einmal sollten wir klären was ich überhaupt mit Entspannung meine in diesem Artikel… Es gibt nämlich mehrere Ebenen in denen wir uns entspannen können.

  1. KÖRPERLICHE EBENE

Entspannung braucht jeder… wir alle sind verschiedenem Stress ausgesetzt und müssen uns regelmäßig entspannen ob wir gesund sind oder krank.

Warum sollte aber ich als Fibromyalgie-Patient besonders auf meine körperliche Entspannung achten?

Du machst es dir und deinem Körper damit einfacher. Unser Körper reagiert viel extremer auf Stress. Wir sind angespannt was wiederum zu starken Schmerzen führen kann. Das ist wie ein Alarmsystem, dass unser Körper aufgebaut hat. Sorgen wir dafür, dass unser Körper genug Entspannung bekommt, haben wir auch weniger Schmerzen. So einfach ist das. 😉

Leider ist das einfacher gesagt als getan, ich weiss. Unser Umfeld macht es uns immer schwerer und rauszunehmen, innezuhalten und zu entspannen.

Was kann mir helfen? Hier findest du meine 4 ultimativen Tipps, wie du dich entspannen kannst.

Auf welcher Ebene sollte ich noch lernen mich zu entspannen?

  1. PSYCHISCHE EBENE

Ich weiss noch genau wie ich mich gefühlt habe, als die Diagnose Fibromyalgie sich bei mir bestätigte. Ich war war auf der einen Seite erleichtert, weil das Kind einen Namen hatte. Aber je mehr ich mich mit dem Thema Fibromyalgie beschäftigt habe, desto angespannter wurde ich.

Im Internet werden wir überschüttet mit Informationen. Freunde geben einem gute Ratschläge. Jeder will helfen und weiss es besser. Andere beäugen mich nach wie vor komisch, weil ich mich nicht so verhalte wie andere Frauen in meinem Alter. Das alles ist Gift für unsere Psyche.

Und auch auf dieser Ebene ist es alles andere als leicht sich dahingehend zu entspannen. Wir machen uns da oftmals sogar am meisten selbst den Druck. Ich will nicht krank sein, ich will will gesund sein,….

Aber warum ist es wichtig das ich meine Psyche entspanne?

Ein ganz wichtiger Ansatzpunkt im Kampf gegen den Schmerz ist das Durchbrechen von Angst und Anspannung. Ich muss akzeptieren dass ich eine unheilbare Krankheit habe. Wenn ich das schaffe und mich entspanne, dann ist das der erste Schritt in Richtung LEBEN.

Das ist ein Kreislauf in dem wir uns oftmals befinden. Schmerz, Anspannung, Angst vor weiterem Schmerz, Angst vor der Zukunft, Anspannung, Schmerz….und so weiter und so weiter. Wenn wir diesen Kreislauf nicht durchbrechen und nicht anfangen uns zu entspannen, kommen wir da nicht raus. Und unser Leben besteht dann nur aus Angst und Schmerz.

Und glaub mir…ich gelange auch immer wieder in diesen Kreislauf. Es gelingt mir mal mehr und mal weniger mich auf geistiger Ebene zu entspannen und diesen Kreislauf zu durchbrechen.

Aber wenn ich es schaffe bin ich voller Mut und Hoffnung. Mir gelingen Dinge, die ich vor ein paar Tagen mit dem Schmerz noch nicht für möglich gehalten habe und ich lebe, ohne Schmerz.

Was dir helfen kann den Kreislauf zu durchbrechen kannst du in meinem Artikel lesen Ja ich habe Fibromyalgie!!

Leider ist die Fibromyalgie ein Teil unseres Lebens. Wir müssen auf die Zeichen hören, die uns unser Körper sendet. Und darauf achten, dass er genug Entspannung und Ruhe bekommt, die er braucht.

Wir müssen aber auch lernen uns nicht zu sehr verrückt zu machen.

Das ist ein Weg den jeder ein Stück für sich selbst finden muss. Jeder geht da ja auch anders mit um.

Was hilft dir? Fällt es dir leicht dich zu entspannen?

Ich freue mich auf deinen Kommentar dazu. 😀

Gemeinsam entspannt es sich leichter.

Eure Stefanie